Grundlagenforschung
Thema:
„Nothobranchius furzeri: ein innovatives Modell für die Alternsforschung“
Institution: Leibniz Institut für Alternsforschung – Fritz-Lipmann-Institut Jena
Forscher:

Dr. Alessandro Cellerino,

Prof. Dr. Christoph Englert,

Dr. Matthias Platzer,

Dr. Bryan R. Downie,

Dr. Nils Hartmann,

Dr. Philipp Koch,

Dr. Andreas Petzold,

Dr. Kathrin Reichwald

 

Beschreibung des Projektes:

Bei der Alternsforschung stellt sich die Frage nach geeigneten Modellorganismen. Bis dato etablierte Tiermodelle wie Fadenwurm, Zebrafisch oder Maus sind entweder als Wirbellose dem Menschen physiologisch und genetisch nicht sehr ähnlich oder haben eine verhältnismäßig lange Lebensspanne. Anders der Türkise Prachtgrundkärpfling aus der südostafrikanischen Savanne. Er lebt selbst unter optimalen Haltungsbedingungen nur vier bis zwölf Monate und altert dabei rasend schnell. Als Wirbeltier laufen Alternsprozesse bei ihm sehr ähnlich ab wie beim Menschen – nur wie im Zeitraffer. Mit der Entzifferung und Analyse des Fisch-Genoms etablierte das Team ein innovatives Alternsmodell in der biomedizinischen Forschung und eröffnete neue Möglichkeiten für die Suche nach den molekularen Grundlagen des Alterns bei Wirbeltieren.